Dorfbrunnen von Bahnbrücken

In der Dorfmitte, vor dem Rathaus, befindet sich das Wahrzeichen des Dorfes, der Brunnen.

In seiner heutigen Gestalt wurde der Brunnen im Jahre 1937 von dem Steinhauermeister Ziegler aus Sulzfeld im Auftrag der Gemeinde Bahnbrücken geschaffen. Dabei blieb die vorherige Form im Grundsatz erhalten.

Der quadratische Brunnenstock aus Sandstein wird durch ein Kapitell, auf dem eine Kugel ruht, gekrönt. Das Wasser fließt aus vier Eisenröhren in alle Himmelsrichtungen. Die Rohre gehen von reliefartigen Wasserspeiern aus und sind durch schmiedeeisernes Rankwerk verbunden. Der Brunnenstock trägt als Inschriften u.a. die Namen von Bürgermeister Hilpp und den damaligen Gemeinderäten. Bis 1945 trug der Brunnen auf seiner Nord- und Ostseite jeweils ein Hakenkreuz und eine Inschrift. Diese wurden nach 1945 entfernt.

Brunnen in den 1930er Jahren

Brunnen in den 1940er Jahren

Brunnen in den 1950er Jahren

Osterbrunnen im Jahr 2013 | eingehüllt in ein Kleid aus 116 gestrickten und gehäkelten Einzelteilen

Wunschbrunnen im Jahr 2014 | geschmückt für das Osterfest

Dorfbrunnen im Jahr 2015 | geschmückt für das Osterfest

Dorfbrunnen im Sommer 2015