Das Schulhaus wurde im Jahre 1901 erbaut, nachdem bislang im Rathaus unterrichtet worden war. Für die wachsende Gemeinde war das Rathaus jedoch zu klein geworden. Der Unterricht fand vormittags (Klassenstufen 5-8) und nachmittags (Klassenstufen 1-4) statt. Bei starken Geburtsjahrgängen musste jedoch das Rathaus als Schulgebäude weiter mitbenutzt werden. 1960 wurde das Gebäude renoviert. Die frühere Volksschule und spätere Grundschule Bahnbrücken wurde 1974 aufgelöst.

Schulhaus 1930

Schulgebäude 1960

Ehemaliges Schulgebäude 1990

Ehemaliges Schulgebäude heute